Fighting Games are Back? Tekken 2/3

00

Intro

Mit Street Fighter V bekommt das bekannteste Fighting-Game Franchise bereits zu Beginn des Jahres einen Nachfolger, Tekken 7 wird ebenfalls bald released. Super Smash Bros. Melee, mittlerweile 15 Jahre alt, erlebt einen nie da gewesenen Aufschwung und auch der neue Teil der Serie findet sehr viel Zuspruch in der Community.

Die Szene ist in Bewegung, doch im Vergleich zu z.b. MOBA Games immer noch sehr unterbevölkert, was letzlich unter anderem auf einen sehr schwierigen Einstieg zurückzuführen ist.

Englische Anglizismen werden folgend genretypisch oft verwendet, ihr wurdet gewarnt.Movie Fifty Shades Darker (2017)

Tekken

1. Warum ist deine Szene soetwas besonderes und wo unterscheidet sich dein Game von den anderen?:

Die Tekken-Szene hier ist sehr familiär. Es gibt regelmäßig offline-Treffs und die meisten Spieler sind auch privat sehr gut vernetzt. Neulinge haben es nicht schwer in der Community Fuß zu fassen, da die meisten sehr hilfsbereit und offen sind. Generell ist der Umgang sehr locker und humorvoll miteinander. Kampfansagen an andere Spieler und kleine Sticheleien um sich für das nächste Turnier zu motivieren stehen quasi auf der Tagesordnung. Als offensichtlichstes Merkmal ist hier wohl 3d statt 2d zu nennen. Das gibt dem Spiel einen zusätzlichen komplexen Part, den man bei seinem Movement oder der Wahl der richtigen Moves mit einbeziehen muss. Durch die generell hohe Komplexität kann man auch immer wieder sehr schön beobachten, wie Charaktere von unterschiedlichen Spielern komplett anders interpretiert werden. Während ein Spieler den Charakter z.B. besonders „safe“ spielt, versucht ein anderer Spieler mit dem gleichen Charakter eher die 50/50 Mixups herauszuarbeiten.

 

2. Sind die Neuauflagen eine Chance? Und wie viel Hoffnung steckt dort drin?

Die Neuauflagen sind wichtig, um wieder frischen Wind zu bekommen. Wenn man sich ein paar Jahre virtuell geprügelt hat, freut man sich einfach auf den nächsten Teil. Durch neue Chars und Systemänderungen gibt es dann wieder neues zu entdecken und zu meistern. Zusätzlich sind die neuen Teile wichtig für den Spielerfluss. Neuauflagen bedeuten auch immer viele potentielle neue Communitymember.

 

3 Warum ist Tekken nicht totzubekommen?

Aus den bereits oben genannten Gründen. Die Community ist engagiert. Auch wenn mal zum Ende eines Teils hin etwas Flaute herrscht gibt es immer einen harten Kern, der die Leute motiviert und mitreißt. Die alten Hasen, die nicht mehr aktiv spielen, lassen sich auch trotzdem gerne noch auf Turnieren oder Sessions blicken, um mit den Leuten zu quatschen und ein bisschen Spaß zu haben.

4. Warum ist dieses Jahr spieleübergreifend das Jahr der Fighting Games?

Fighting Games sind immer mehr in der eSport-Szene angekommen. Das öffentliche Interesse ist größer geworden und damit auch die allgemeine Bemu-Community. Die Bemu-Szene ist nicht mehr so abgekapselt und man sieht jetzt auch desöfteren Bemu-Turniere bei großen eSport-Events. Ich denke 2016 wird dieser Vorgang noch weiter voranschreiten und wir werden die Auswirkungen davon deutlich spüren.

tg

Lieben Dank an Tekken-Germany für das Beisteuern des Artikels! 

Wenn Ihr also mehr Interesse für Tekken habt, schaut auf jeden Fall mal dort vorbei!

Next Posts:

1/3 Street Fighter

3/3 Smash Bros.

Tags

0 thoughts on “Fighting Games are Back? Tekken 2/3”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.